HOME   INHALT   BLOG   INFO   LINKS   VIDEOS   ARCHIV   KONTAKT   ENGLISH
 
     
     
  Endlösung 2.0

Weder Täter noch Opfer sein - geht das?

Klaus Madersbacher

 

Was wollten die Nazis bzw. ihre Hintermänner eigentlich? Welches Ziel/ welche Ziele hatten sie im Auge?

Wieder einmal lege ich meinen Lesern dringendst ans Herz, sich »Endlösung« und "Vordenker der Vernichtung" von Goetz Aly/Susanne Heym (Links zur Buchhandlung Hugendubel in München) zuzulegen und sich intensiv mit diesen Büchern zu beschäftigen.  

Kurz gesagt zeigen die Autoren klar und deutlich auf, dass die Nazis keine wahnsinnigen Verbrecher waren, sondern dass sie sehr rational planten und vorgingen. Die Ziele, die sie verfolgten, sind durchaus nachvollziehbar. Von ähnlicher Mentalität geprägt ist etwa auch Klaus Schwabs "The Great Reset", in dem ebenso alles auf wirtschaftlichen Überlegungen einer bestimmten Gruppe von Menschen beruht.

Womit wir auch schon in der Gegenwart angekommen wären.

Höre ich mich auf der virologischen Gerüchtebörse um, dann fühle ich mich unweigerlich an die "Rassenlehre" der Nazis erinnert. Evidenzfrei werden alle möglichen Behauptungen aufgestellt, die der politischen Führung als "wissenschaftliche" Aufmachung ihres Handelns dienen. Wie damals bläut eine ungeheure Propagandamaschinerie den Menschen ununterbrochen ein, wie gefährlich die Situation ist und dass die Maßnahmen des Regimes "alternativlos" sind. So wurde/wird ein Klima der Angst erzeugt und ein großer Teil der Bevölkerung gefügig gemacht. Goebbels war übrigens ein Bewunderer von Edward Bernays und dessen 1928 erschienenem Standardwerk "Propaganda", das nach wie vor die Grundlage von Public Relations bildet, einem ebenfalls von Bernays erfundenen Begriff - "Propaganda" klingt ja nicht wirklich vertauenserweckend, nicht wahr?

Über die Rolle der Werbeindustrie, der Institute, "Denkfabriken" usw. kann man sich leicht selbst ein Bild machen, wenn man weiß, welch riesige Summen das Regime für Werbung ausgibt, von den milliardenschweren "öffentlich-rechtlichen" Anstalten ganz abgesehen, die mit regimetreuer Propaganda die öffentliche Meinung prägen und weichklopfen.

Um "Übervölkerung" ging es auch "damals".

In den eingangs empfohlenen Büchern wird das ausführlich erörtert und ich will Ihnen nicht ersparen, sich selbst kundig zu machen.

Nur kurz: auch damals war die Wirtschaft im "Umbruch". Klein strukturierte Landwirtschaft, Gewerbe usw. verhinderten eine industriell orientierte Wirtschaft, die viel effizienter und profitabler betrieben werden kann. Es war schon damals "der Mittelstand", der brav dahinwerkelte und den Großen im Wege stand. Ein großer Teil dieses Mittelstands - Händler, Handwerker, Kleinfabrikanten usw. - bestand aus Juden, was es den herrschenden Kreisen und ihren Nazi-Henkern ermöglichte und erleichterte, diese Bevölkerungsgruppe zu Sündenböcken und Zielscheiben ihrer terroristischen Kampagnen zu machen, was seinerseits der Einschüchterung der Bevölkerung diente.

Oft genug finden sich in historischen Dokumenten Hinweise von Seiten "vernünftiger" Nazis, dass es doch viel gescheiter wäre, die Juden arbeiten zu lassen (als Sklaven, versteht sich), als sie umzubringen. Das Problem waren allerdings nicht zu wenig Arbeitskräfte, sondern zuviele "unnütze Esser". Und was macht das faschistische Regime mit "unnützen Essern" - oder "Fressern", wie es in diesen Kreisen wohl heißt? Es schafft sie aus dem Weg ... getreu dem Motto "Der Zweck heiligt die Mittel" wird über alles drübergefahren, was den Herrschaften nicht in den Kram passt.

Es sieht nicht so aus, als hätte sich an dieser Einstellung auch nur das Geringste geändert ...

Wie wär´s mit einer Verschwörungstheorie, die sich gewaschen hat?

Nach eineinhalb Jahren "Pandemie" liegen eine Reihe von Fakten auf dem Tisch, von mir aus auch neben, unter dem Tisch oder wo immer. Zusammen mit Äußerungen gewisser maßgeblicher "Persönlichkeiten" ergeben sie ein Mosaik, das zusammenzusetzen niemand oder nur die wenigsten wagen, um nicht als "Verschwörungstheoretiker" gebrandmarkt zu werden. Mir macht es nix aus, als was ich von faschistischen Kreisen, Sudelmedien und dergleichen "gebrandmarkt" werde. Wenn die nächste Garnitur Nazimörder am Galgen baumelt, sind´s vielleicht Ehrentitel:-))

Mittlerweile ist statistisch eindeutig nachweisbar, dass Corona, Covid-19, SARS-Cov2 oder was an wohlklingende Namen ins Spiel gebracht wird, ungefähr so gefährlich ist wie die Grippe, die in jährlichen Wellen in unseren Breitengraden auftritt, ja dass besagte zur "Pandemie" erhobene Epidemie eigentlich die Grippe ist, der zwecks propagandistischem Gebrauch ein schauderhaft magisch klingender Namen verpasst wurde. Mittels "Test" lässt sich das ja alles zurechtbiegen, wie es "von oben" gewünscht wird. Von "oben"? Na, von unten nicht, da gibt´s die soziopathischen Interessen und Typen nicht, auch fehlt das Geld, um derart kostspielige Kampagnen vorzubereiten, zu planen und abzuwickeln.

Von "Planspielen" auf allen möglichen Ebenen von Innenministerien bis Weltwirtschaftsforum ist schon lange die Rede, auch von allen möglichen Instituten, die um teures Geld Strategien, Projektstudien, Werbepläne etc. erstellen. Für die Creme de la Creme des Milliardärsadels, der da offenbar dahintersteckt, sind die paar Millionen, die das kostet, natürlich nicht der Rede wert. Obwohl diesbezügliche Informationen unverhüllt zur Verfügung stehen, ist auch das für die gekauften Sudelmedien natürlich keinerlei Erwähnung wert.

Besagte Creme de la Creme schmeißt natürlich nicht sinnlos Geld beim Fenster hinaus. Wenn, dann wird investiert. Zum Beispiel die vielen Millionen, die in diverse Institute, Medien usw. investiert werden - unter dem Titel philanthropische Zuwendungen oder so ...

Wieder ist es der Mittelstand, der zum Handkuss kommt, die braven Leutchen, die sich fleißig abrackern und einen nicht unbedeutenden Teil der Wirtschaft bestreiten. Was die so alles treiben, könnte neuerdings allerdings mit "zeitgemäßeren" Methoden bewerkstelligt werden, auf digitaler elektronischer Basis. Womit die Creme de la Creme ein ordentliches Geschäft machen könnte, wenn sie diese antiquierten Handwerker usw. loswerden könnte ...

Wenn auch nicht ohne weiteres ersichtlich, so geht es schon wieder/noch immer um die wirtschaftlichen Interessen der Mächtigen, die sich alles kaufen zu können glauben, aktuell einen "Neustart des Systems".

Über das alles ließen sich Bücher schreiben, die es vielleicht auch schon geben mag. Ich glaube nicht, dass darin viel neues zu finden sein wird, wenn man die eingangs empfohlenen kennt. Die Nazizeit ist noch nicht vorbei - nach einer langen Phase im Verborgenen blüht sie wieder auf und versucht, mit ihren stinkenden Blüten das Leben der Menschen im Land und auf der ganzen Welt zu verseuchen.

Die wahre "Endlösung", nämlich die Schaffung von nationalen/weltweiten Verhältnissen, die die vermeintlich optimalen Bedingungen für die Creme de la Creme bieten, wird es nicht spielen. Das ist wie bei einem Krebsgeschwür, das dahinwuchert, so lange es kann, ehe es mitsamt dem Organismus zugrunde geht, den es als Schmarotzer befallen hat. Diese Creme de la Creme ist das Krebsgeschwür, unter dem die Menschheit leidet.

Täter oder Opfer - was wollen wir sein?

Sobald das Krebsgeschwür des Faschismus das Land, die Gesellschaft durchseucht hat, stellt sich diese Frage nicht mehr - da gibt´s nur mehr Täter oder Opfer.

Der Weg, das zu verhindern, ist die Verhinderung des Faschismus. Deutschland zum Beispiel ist hier auf einem guten Weg: eine breite Volksbewegung, nämlich die QUERDENKEN-Bewegung mobilisiert die Menschen im Lande, Widerstand gegen die diktatorischen Bestrebungen der faschistischen Clique zu leisten, die zur Zeit die Macht im Staat usurpiert hat und nach Kräften bemüht ist, aus freien Menschen Untertanen zu machen, die sich alles gefallen lassen.

Angesichts der bevorstehenden Megakrise werden die Menschen genug zu tun haben, um einigermaßen die Probleme zu bewältigen, die über sie hereinbrechen werden. Das einzige, was ihnen dabei helfen wird, ist die Solidarität untereinander.

Soweit ich das beurteilen kann, ist es die QUERDENKEN-Bewegung, die die Voraussetzungen und eine Plattform dafür bietet, dass die Menschen im Land selbst ihre Zukunft gestalten und in die Hand nehmen können. Ich habe volles Vertrauen in diese Bewegung, die aus der Mitte des Volkes kommt und von Menschen geführt wird, die es ehrlich meinen.

 
     
  antikrieg.com, 30. Juli 2021  
  Archiv > Artikel von Klaus Madersbacher auf antikrieg.com  
  Eine Gesellschaft, die ihre Kinder nicht schützt, ist verloren. (Vladimir Putin)  
  Zahme Vögel singen von der Freiheit. Wilde Vögel fliegen. (John Lennon)  
  <<< zum BLOG >>>  
> Beate Bahner an Deutschland  
> Bodo Schiffmann - Die Umkehrung der Wirklichkeit. Wer ist hier der Demokratiefeind? Andersdenkende werden ausgegrenzt (Auftakt der Corona-Info-Bus-Tour 2021 in Sinsheim am 24.7.)  
> Bodo Schiffmann: Demo für Frieden und Freiheit Fulda 24.07.21  
> Bustour 2.0 Bodo Schiffmann in Plauen, der Wiege der Demokratiebewegung 1989  
> Dr. Reiner Fuellmich: Worum geht es, wenn es nicht um Gesundheit geht?

"Wer hat ein Interesse daran, die Herrschaft des Volkes - die Demokratie - zu zerstören und sie durch etwas zu ersetzen, das, wie die Entwicklungen des vergangenen Jahres gezeigt haben, ein faschistisch-totalitäres Regime ist?"

 
> Ralf Ludwig - Wie weit ist das Zentrum für Aufklärung?   
> "Die Angst der Menschen ist das Werkzeug der Eliten!" (Ernst Wolff)  
> Live mit Ralf Ludwig - Zu Gast: Beate Bahner und Friedemann Däblitz  
> Ralf Ludwig im Gespräch mit Rechtsanwalt Karl Schmitt Walter  
> Interview mit Katy Pracher-Hilander: „Menschen sollen gebrochen werden“  
> Katy Pracher-Hilander:Wie kommt es zur Angst? Wie wird diese forciert und wie kann man gegen wirken?  
> Das blanke Entsetzen: Kritische Anmerkungen zur „neuen Normalität“  
> DeStatis (Statistisches Amt) belegt BETRUG bei Todesursachen - Merkel, Spahn, Drosten und Wieler ERWISCHT!  
> BILD: Regierung verhängt auf falschen Grundlagen Lockdown!  
> "Der Großteil der Menschheit ist hoffnungslos verloren!" - Ernst Wolff  
  Mit der QUERDENKEN-BEWEGUNG in eine menschengerechte Zukunft!

WEHREN WIR UNS GEGEN DEN WOODOO-ZAUBER, DER VON DEN FASCHISTEN "WISSENSCHAFTLICH" MIT EINEM VIRUS INSZENIERT WIRD, UM UNS IN DIKTATUR UND KRIEG ZU FÜHREN!

DIE NEUEN FASCHISTEN SIND GENAUSO SCHLIMM WIE DIE ALTEN!

 
  Videos, die ich empfehle (als Alternative zum Fernsehen:-)  
> Impfpflicht in Deutschland? | Kanzleramts-Chef Helge Braun im Kreuzverhör  
> „Impfpflicht ist übergriffig“ - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Ulrike Guérot  
> NINA MALEIKA - Unbeugsame Künstlerin  
> EU plant offiziell Abschaffung deiner Freiheit! (JETZT)  
> Covid-Schulpolitik: Verbrechen an unseren Kindern  
> Corona: Grundrechtsverletzung durch 3-G?  
> Dirk Müller: Willkür in Höchstform! Kretschmann auf ganz dünnem Eis  
> Paul Schreyer Revised #30  
> Dr Langer - Ullrich Mies: Corona Faktencheck  
> RTV Talk: Grüner Pass in die Freiheit?  
> Die psychologischen Methoden des autoritären Staats: Propaganda, permanente Angstmache & Repression  
> Kinderimpfung: Endlich oder schändlich?  
> Dr. Bodo Schiffmann - Ein Jahr Corona  
> Narrative #52 - Dr. Renate Holzeisen (Rechtsanwältin in Südtirol)  
> Elisabeth Mayerweck – Eine Stimme gegen den Ausnahmezustand  
> Die letzten Tage der Vernunft - DDr. Christian Fiala  
> STOPPT den GREAT RESET - Krieg gegen den Mittelstand?! Dr. Gerd Reuther im Gespräch mit dem MSF (Zitat daraus: "Diese ganze Testgeschichte ist nichts anderes, als würde man den Leuten verkaufen wollen, sie müssten jetzt alle drei Stunden in ihre Unterhose hineingucken, ob sie nicht hineingeschissen hätten")  
> Der deutsche Kolonialismus in Namibia, Unter Herrenmenschen  
> Verfolgt und ermordet Magdeburger Juden während des Nationalsozialmus  
> Broders Spiegel: Kretschmanns Coming Out  
> Moralischer Polsprung (Bhakdi, Wodarg, Köhnlein)  
> Aus der deutschen Geschichte: Helene Cougno im Frankfurter-Auschwitz-Prozess  
> 08.05.2021 - Teil 3 - Live - Nachtdemo in Düsseldorf  
> Das ist politische Propaganda! - Michael Esfeld über den Missbrauch der Wissenschaft  
> #allesdichtmachen?“ – Promi-Aufstand gegen Merkels Corona-Politik  
> "Wir haben keine Coronakrise, sondern eine Maßnahmenkrise!" | Dr. Georg Kustermann | Zahnarztpraxis  
> Boschimo des Tages vom 20.04.2021 ... Bodo Schiffmann ...  
> Der begeisterte Selbstmord - Der Berliner Arzt Dr. Josef Thoma kommentiert die FFP2-Maskenpflicht (KLARTEXT)  
> Corona-Impfung: (K)eine Chance!?  
> Wie sehr spaltet Corona unsere Gesellschaft?  
> Wolfgang Greulich auf der Kundgebung in Stralsund  
> "Wir müssen politisch werden" - KLARTEXT [POLITIK SPEZIAL]  
> Blankes Entsetzen unter Richtern [POLITIK SPEZIAL]  
> Corona und Kinder: „Die rote Linie ist überschritten“ - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. DDr. Christian Schubert  
> KenFM am Set: 03.04.2021 - Querdenken-Demo Stuttgart / Cannstatter Wasen  
> MUST SEE >>> Narrative #40 – Eugen Drewermann  
> Krieg des Coronaregimes gegen unsere Kinder: LOCKDOWN KINDERRECHTE | Dokumentarfilm  
> Rechtsanwältin Beate Bahner - Rede in Kassel inkl. Zensur  
> Pressekonferenz - Bündnis von Ärzten, Anwälten und Psychotherapeuten  
> Paul Schreyer: Pandemie-Planspiele – Vorbereitung einer neuen Ära?  
> Finanzen & Co. Digitale Rettung? Menschen machen Mut (Prof. Otte, Wolff, Flierl, Kettner)  
> Eine Stimme aus der deutschen Vergangenheit  
Videos von der "Coronakrise" > coronaversteher.com
Antikrieg - Dossiers:
Syrien Israel Jemen Libyen Korea Ukraine

WikiLeaks

Einige Lesetips aus dem Archiv:
  Paul Craig Roberts - Die gesamte westliche Welt lebt in kognitiver Dissonanz
  Andrew J. Bacevich - Die Kunst, das Gedächtnis zu formen
  Robert Barsocchini - Israels ‚Recht sich zu verteidigen’: Ein Aggressor kann nicht in Selbstverteidigung handeln
  Ben Norton - Bericht des britischen Parlaments führt aus, wie der NATO-Krieg 2011 gegen Libyen auf Lügen basierte
  Marjorie Cohn - Menschenrechtsgeheuchel: USA kritisieren Kuba
  John V. Walsh - Warum sind Russland und China (und der Iran) vorrangige Feinde der herrschenden Elite der Vereinigten Staaten von Amerika?
  John Horgan - Warum Töten Soldaten Spaß macht 
  Jonathan Turley - Das Große Geld hinter dem Krieg: der militärisch-industrielle Komplex
  Jonathan Cook - Die vorgetäuschte Welt der Konzernmedien
  Oded Na'aman - Die Kontrollstelle
  Klaus Madersbacher - Seuchen
  Klaus Madersbacher - Hässliche Bilder
  Mark Danner - US-Folter: Stimmen von dunklen Orten
  Paul Craig Roberts - Die Neuversklavung der Völker des Westens
  Stephen Kinzer - Amerikas Staatsstreich im Schneckentempo
     
  Die Politik der Europäischen Union gegenüber Syrien ist nicht nur scheinheilig, zynisch und menschenverachtend, sie ist ein Verbrechen gegen den Frieden. Das wird etwa durch einen durchgesickerten UNO-Bericht (>>> LINK) bestätigt (von dem Sie nicht viel hören werden ...), siehe auch den vor kurzem erschienenen Bericht der US-Abgeordneten Tulsi Gabbard (LINK) und das Interview mit dem niederländischen Pater Daniel Maes (LINK)! In dem Artikel "In Syrien hungert jeder Dritte (LINK)" finden Sie neuere Informationen. Der Bericht des Welternährungsprogramms der UNO (LINK) spricht Bände und kann daher dem breiten Medienpublikum wohl auch nicht zugemutet werden. Weitere Neuigkeiten über dieses Musterstück barbarischer Politik finden Sie >>> HIER.

Das ist die Politik der Europäischen Union, die offenbar von bestimmten Interessengruppen gelenkt wird und sich aufführt wie die Vereinigte Kolonialverwaltung der europäischen Ex-Kolonialmächte. Warum unsere politischen Vertreter nicht gegen diese kranke und abwegige, für keinen vernünftigen Menschen nachvollziehbare Politik auftreten, fragen Sie diese am besten selbst!

 
> Appell der syrischen Kirchenführer im Juni 2016 (!): Die Sanktionen der Europäischen Union gegen Syrien und die Syrer sind unverzüglich aufzuheben! (LINK) <
     
  Im ARCHIV finden Sie immer interessante Artikel!  
  Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht. In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse www.antikrieg.com nicht zu vergessen!  
  <<< Inhalt